»Stinkstiefel Triell« »Bekloppte Politik« »Bekloppter Talk« »bekloppte Bürger« – Tick -Tack

Dann ist ja auch schrecklich, dass wir in einem Land leben, in dem nicht nur Bildungswillige leben, sondern auch hinreichende Zahlen von Bekloppten. (Joachim Gauck, bild.de, 11.9.2021)

Die dumme Jugend wählt die Dummheitdie Alten verblöden
Ausgerechnet die antifaschistischen roten Bekloppten reißen das blutige Arschloch auf. Vor 15 Jahren verkaufte die SPD in Berlin Zehntausende Wohnungen
Besonders absurd an der Enteignungsdebatte in Berlin: Ein großer Teil der Wohnungen des Konzerns Deutsche Wohnen gehörte früher der öffentlichen Hand. Vor 15 Jahren wollte die Stadt die landeseigene GSW-Gruppe mit rund 65.700 Wohnungen nämlich unbedingt loswerden. Der Bestand landete inzwischen bei der Deutsche Wohnen. Berlins damaliger Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (65, SPD) verteidigt die damalige Verkaufsentscheidung: „Aus der damaligen Zeit war es zu rechtfertigen: Denn Berlin hatte einen riesigen Wohnungsleerstand (rund 150.000) und die Bevölkerungsprognosen gingen nicht von einem Zuwachs aus.“

»Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem«  Der bekloppte DDR Gaukler im Gespräch mit der ARD. Ab Minute 11:03 die Sekunde der Narrentirade

Was für eine Aussage für ein Staatsoberhaupt!

Der „BEKLOPPTE“ Gauck der besser:
Ein Stinkstiefel namens Gauck – Die Personalie Joachim Gauck zeigt, was rauskommt, wenn in diesem Land die meisten einer Meinung sind: nichts Gutes.
Als Pfarrer mit Reiseprivilegien begann Gauck ziemlich genau zu dem Moment lautstark gegen die DDR zu protestieren, als dies nichts mehr kostete, um sich hernach mit umso größerem denunziatorischen Eifer an die Aufarbeitung der DDR-Geschichte zu machen Kolumne Besser: Ein Stinkstiefel namens Gauck

Tagesspiegel Causa: Zumindest kann man feststellen, daß der aktuelle Bundespräsident nicht die geeignete Persönlichkeit ist, um die Anliegen der Bevölkerung zu verteidigen – er ist ein Mann des politischen Establishments, der lieber den Bürgern in Dunkeldeutschland eine Predigt hält als den Politikern.

Als Mohammed Atta von Hamburg aus das Attentat in New York plante war O-Schlaf Scholz Innensenator von Hamburg. Erst am 12 September erfuhr der WireCard Soze

  • Das Hamburger Finanzamt verzichtete im Jahr 2016 darauf, knapp 50 Millionen Euro aus CumEx-Geschäften von der Warburg Bank zurückzufordern. Ein Jahr später drohte sich das zu wiederholen, bis das Bundesfinanzministerium einsprang.
  • Seitdem ist ungeklärt, ob der damalige Bürgermeister Olaf Scholz und der damalige Finanzsenator (und heutige Bürgermeister) Peter Tschentscher in den Entscheidungsprozess involviert waren und sich im Interesse der Bank bei dem Verfahren einmischten.
  • Nach dem ersten abgeschlossenen strafrechtlichen CumEx-Prozess musste die Warburg Bank schlussendlich insgesamt 155 Millionen Euro an Steuerforderungen an das Finanzamt Hamburg überweisen. Olaf Scholz und die Warburg Bank

Olaf Scholz und der Brechmittel-Einsatz in Hamburg
Zu den Affären, welche Scholz angreifbar machen gehört die Verabreichung von Brechmitteln in seiner Zeit als Hambuger Innensenator. Im Juli 2001 hatte Scholz diese zwangsweise Verabreichung zur Beweissicherung bei mutmaßlichen Drogendealern eingeführt. Auch nach dem Todesfall von Achidi John im Dezember 2001 hielt Scholz daran fest. Im Oktober 2003 verankerte Olaf Scholz als Parteichef der SPD in Hamburg den Einsatz im Sofortprogramm für die Bürgerschaftswahl im Jahr 2004. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilte den Einsatz von Brechmitteln in Deutschland im Juli 2006 jedoch als menschenrechtswidrig. Olaf Scholz: Brechmittel-Einsatz, Warburg-Bank und Wirecard – sind diese Affären schon vergessen?

Was die öffentlich-rechtlichen Medien uns da für Bekloppte vorstellen als Kandidaten für das kommunistische Kasperleamt ist eine Muppet Show, eine Lusche, eine Lügnerin, mit Sprachstörung und ein Schmarotzer Typ „Dreck am Stecken Soze“ einer der vielen Gazprom Gerds in der SPD. Es ist ein Frechheit und Rassismus gegen den gesunden Menschenverstand, letztendlich ein Armutszeugnis für Deutschland. 180 Jahre Sozialismus und 100 Jahre Kommunismus 45 Jahre grünes pädophiles RAF, APO Gesindel, nur Mord, Totschlag, Mauerschützen, Stasi Folterkeller Antifa Brandstifter Gesindel und Massenvergewaltigung von Kindern in Berlin durch Hosenlatz Grüne und in Torgau.

Wie bescheuert seid ihr Deutschen dieses asoziale korrupte undemokratisches GELD- und MACHTGIERIGES teilweise schwules Gesindel in euren Parlamenten zu dulden, bzw überhaupt zu wählen. Frage seid ihr Bürger ein Plagiat, ein Abziehbildchen von Stalin, Honecker oder vom blutroten Arsch von Karl Marx. Säufer, Randalierer und Judenhasser

In der zweiten Ausgabe des Dreikampfs zwischen Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz zeigt sich in aller Deutlichkeit, was fehlt: die Teilnahme von FDP, Linke und AfD. Ohne Vertreter dieser Parteien geht das Format komplett an der deutschen Lebenswirklichkeit vorbei. Ihr sexuelle Artenvielfalt Spinner, Vielficker und Vielflieger habt auf ganzer Linie versagt und Kinder ficken hat keine Zukunft. Im Kindergarten Analsex und Dildospiele, Ihr seid kranke pädophile Päderasten („Entdecken, schauen, fühlen!“ für 80 Euro ist pornografischer grüner Schweinekram) – Macht endlich Platz für die anderen Parteien!

Von Irrenhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.